Für raue Untergründe

Schüttungen

Lose oder gebundene Materialkonglomerate aus sehr vielen verschiedenen Materialien in unterschiedlichen Körnungsstärken nennt man Schüttungen. Oftmals handelt es sich hierbei um Granulate wie z.B. Blähton-, Blähgls-, Blähschleifer oder Perlite-Schüttungen. Rohstoffe werden wie z.B. Ton oder Vulkangestein, über 1.000°C erhitzt, blähen sich auf und erreichen dadurch das Vielfache ihres Volumens. Es werden zwei Arten von Schüttungen unterschieden:

  • Gebundene Schüttungen: Schüttgut mit ausgehärtenden Komponenten. Nach Anrühren mit Wasser auf tragfähigen Untergrun, abziehen und leicht verdichten. Nach wenigen Stunden ist Schüttung durchgetrocknet und gehärtet.
  • In Form gefasste Schüttungen: Überwiegend Sandmatten und Pappwaben mit Sandfüllungen. Die ca. 30 mm hohen Pappwaben werden auf tragfähigen Untergrund aufgebracht und anschließend mit Sandverfüllt. Sand muss nicht verdichtet werden, wichtig ist ein Rieselschutz unter den Waben.  
Fibo ExClay, Fibotherm Trockenschüttung
Fibo ExClay, Fibotherm Hohlraumschüttung
Fibo ExClay, Fibotherm Trockenschüttung leicht